Mittwoch, 13. Juli 2011

11.07.2011 - noch was

der ZAA, zusammenarbeitsausschuss der friedensbewegung in sh bereitet 2 termine vor:
den Hiroshima-tag im august und den antikriegstag am 1. September.
dazu wird es verschiedene veranstaltungen im ganzen land geben.
für den 5. August ist in Wedel, Partnerstadt von Hiroshima" eine lange nacht der 1000 Kerzen geplant
und am 6. August in Kiel ab 19.30h ein Abend mit "Lotosblüten für Hiroshima + Nagasaki" im Hiroshimapark
am 1. September gibt´s in Elmshorn in der Erich-Kästner-Schule eine Podiumsdiskussion zum Thema: "Schulfrei für die Bundeswehr?"
im Podium diskutieren dann GEW, terre des hommes, Eltern + Schüler mit einem Bundeswehrreferenten.
für den 3. September plant der ZAA in Schleswig eine begleitende Veranstaltung zur dortigen Bundewehr-Ausstellung im Stadtmuseum:
"Adleraugen über Afghanistan"
Ort+Uhrzeit werden noch bekannt gegeben.

Das Archiv der Zukunft um Roland Kahl lädt wieder zu einem Bundeskongress Kongress ein.
Vom 14.-16. Oktober 2011 in Bregenz heißt es dann "Arche Nova - Die Bildung kultivieren!

Dazu Mamabos Kommentar:
Eine gute Idee, die Küche bzw das Kochen in den Mittelpunkt des Kongresses und des Lernens zu stellen. Denn gerade die Nahrungszubereitung - Gebrauch des Feuers - unterscheidet den Mensch vom Tier, ist Schlüssel zu unserer Hochkultur ("Du bist, was du isst").
Dazu gehört aber auch die Nutzung von Rezepten - traditionell mündlich überliefert, z.B. im Lied:
"Backe, backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen. Wer will guten Kuchen machen, der muss haben 7 Sachen: Eier + Schmalz, Zucker + Salz, Milch + Mehl, Safran/Hefe macht den Kuchen gehl".
Danach backen schon die Kinder im Kindergarten ihre Kuchen, nicht nur in der Sandkiste.
Wenn sie dann nach 10-13 Jahren aus der Schule kommen, wo sie lesen+rechnen gelernt und spielen verlernt haben, trauen sie sich ohne Rezept, Messbecher und Rührmaschine nicht mehr, einen einfachen Kuchen zu backen. Ja, "schools kill creativity" .
Hoffentlich nicht mehr lange!

Als Referent ist für den Kongress  Sir Ken Robinson (Do Schools kill creativity?, Changing Education Paradigms) angefragt worden. Vorab ist er aber schon bei youtube zu sehen + zu hören.

Außerdem haben wir noch eine Meldung aus dem Hause LegaKids.net.
Es gibt von dort einen neuen Radiobeitrag zu Legasthenie
"Legasthenie - Förderung statt Selektion" und
"LegaKids.net: Onlineprojekt fördert Schreib- und Lesespaß"
Das sonntäglichen Gesundheitsmagazin von "B5 aktuell" hat den Beitrag am 12.06.gesendet.
Der ist als Podcast nachzuhören unter
www.br-online.de/podcast/mp3-download/b5aktuell/mp3-download-podcast-gesundheitsmagazin.shtml
Bei 5:25 Minuten beginnt der erste LRS-Beitrag, Sie können dahin "vorspulen". Hören Sie doch mal rein in die beiden Kurzbeiträge. Darin kommen die Macher von legakids.net Dr. Britta Büchner und Michael Kortländer zu Wort. Die Journalistin Hanna Dragon hat sie interviewt und komplexe Inhalte knapp sowie verständlich zusammengefasst.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen